Mit Neuroathletik zu besserer sportlicher Leistung

Mit Neuroathletik zu besserer sportlicher Leistung

Mit Neuroathletik zu besserer sportlicher Leistung. Sportartspezifische Anforderungen an das bewegungssteuernde System.

 
 
 
 
 
 
 
ZIELGRUPPE
Die Fortbildung eignet sich besonders gut für alle Trainer aus den Bereichen Fitness, Sport, Athletik und Bewegung, Therapeuten aus den Bereichen Physiotherapie, Sporttherapie und Osteopathie, Ärzte aus den Bereichen Orthopädie und Sportmedizin, Spezialkräfte aus den Bereichen Feuer, Polizei, Militär, Athleten.
 
TERMIN
26.-27. 09. 2020  09-17 h

   

Neuroathletiktraining

Der Begriff Neuroathletiktraining tauchte im Jahr 2014 auf, während Lars Lienhard als Trainer die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Rio betreute. Lienhard gilt als derjenige, der den neuro-zentrierten Ansatz in den deutschen Spitzensport brachte. Die Methode von Lars Lienhard basiert unter anderem auf dem sogenannten „Z-Health“-Ansatz von Dr. Eric Cobb aus den USA. Auch Cobb setzt auf die Optimierung der Verbindung zwischen Gehirn und Körper – nicht nur um die Leistung von Sportlern zu verbessern, sondern auch, um Genesungsprozesse nach Verletzungen zu beschleunigen und chronische Schmerzen bei Patienten zu behandeln.

 

 

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 26.09.2020
Termin-Ende 27.09.2020
Einzelpreis € 550,00
Vortragender 1 Vortragende(r) mit Link
Ort Sportcenter Donaucity